Zielgenaue Munimast

Bei Fragen rund um die Fütterung vertraut die BG voll und ganz auf Anton Wyss. Mit Hilfe der vier Wägungen pro Jahr und den Schlachtergebnissen, wird die Ration laufend angepasst, sodass ein durchschnittlicher Tageszuwachs von 1550 g erreicht werden kann. Nur dank diesen hohen Leistungen kann die BG 1,7 Umtriebe pro Jahr realisieren und so konnten im Jahr 2018 insgesamt 160 Tiere verkauft werden.

Füttern mit Roboter

"Die Ration funktioniert sehr gut. Mit dem mehrmaligen Vorlegen des Ergänzungsfutters via Roboter sind die Tiere regelmässig mit der Futteraufnahme beschäftigt, entsprechend zufriedenstellend sind die Zunahmen", rühmt Munimäster Franz Hagenbuch.

Neue Funktionen im Toro-Mobile

Die Wirtschaftlichkeit der Munimast einfach und ohne grossen Aufwand auswerten? Dank Datenschnittstellen und weiteren Verbesserungen ist das nun Realität und das schätzen die Toro-Kunden - so auch Thomas Dünki aus Ossingen (ZH).

Betriebsstrategie den Möglichkeiten anpassen

Der vielfältige Betrieb von Cornel Eberle befindet sich in Mörschwil, umrandet von Hochstammbäumen. Die Straussenfarm, wie Eberle seine Farm nennt, umfasst eine Vielzahl von Betriebszweigen. Nebst 120 traussen, die für die Produktion von Fleisch und Eiern genutzt werden, bietet der Betrieb Platz für 300 Mastlämmer und 142 Mastrinder.