Professionelle Kaninchenhaltung

Für die professionelle Kaninchenzucht und Kaninchenmast können leer stehende Ökonomiegebäude mit viel Eigenleistung umgenutzt werden. Wichtig ist, dass genügend Licht und Luft vorhanden ist. Sinnvolle und wirtschaftliche Grössen für den Einstieg in die Kaninchenhaltung sind ab 100 Zuchtplätzen oder rund 800 Mastplätzen erreicht (Stallfläche rund 200 m2).

Die Vermarktung der Kaninchen erfolgt über einen Vertragspartner. Die Vorteile der Vertragsproduktion liegen darin, dass der Absatz gesichert ist. Vor der Investition sind Aufwand und Ertrag planbar. Die Kaninchenhaltung ist ein berechenbarer Betriebszweig, jedoch ist mit Wartezeiten für dem Einstieg zu rechnen.