UFA-Solvi

Vitaminpräparat mit Elektrolyten und Spurenelementen

Struktur des Futters

Pulver

Verpackung

  • Sackgrösse (kg): 5
  • Palettengrösse (kg od. Stk.): 750
  • Lieferart: Gesackt oder lose ab 2 t
  • Mindestbezugsmenge: 5

Einsatzempfehlungen

Anwendung 7 Tage oder nach Bedarf, 30 g pro 100 kg LG und Tag



In Ihrer Landi

Top-Angebote

Damit wir Ihnen unsere Futterpalette vorstellen können wählen Sie Ihre Region in welcher Sie wohnen. Besten Dank.

  • Sortiment UFA-Beratungsdienst Puidoux
  • Sortiment UFA-Beratungsdienst Zollikofen/Sursee
  • Sortiment UFA-Beratungsdienst Wil
UFA-Alkamix

Pansen übersäuert?

UFA-Alkamix

  • Stützt den Pansen-pH
  • Fördert die Nährstoffumsetzung durch Pansenmikroben
  • Unterstützt die Raufutteraufnahme
  • Minimiert die Gefahr von Stoffwechselstörungen
UFA-Alkamix ready

UFA-Alkamix ready mit Lebendhefen

Zusätzlich zu den Puffersubstanzen enthält UFA-Alkamix ready Lebendhefen, welche die Pansenflora positiv beeinflussen und den Pansen-pH stützen. UFA-Alkamix ready ist biokompatibel.

UFA-320 Einstellfutter

Antibiotika-Reduktion ist möglich

Der Übergang vom Ferkel- zum Mastfutter ist entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg. Nachdem die Jager geschlechtsgetrennt und gleich alt in den desinfizierten, trockenen und vorgewärmten Stall eingestallt wurden, wollen sie ein schmackhaftes und hochverdauliches Futter. UFA 320 Einstallfutter erfüllt diese Ansprüche.

Spezielle Fettsäuren Neben ausgewählten hochwertigen Rohstoffen bringt UFA 320 mehrere intelligente Wirkstoffe wie kurz- und mittellangkettige Fettsäuren. Diese erfüllen spezifische Aufgaben:

  • Fördern erwünschte Bakterien
  • Unterstützen das Darmzottenwachstum
  • Steigern die Verdaulichkeit
  • Optimieren die Futteraufnahme
  • UFA 320 expandiert/UFA 420 gewürfelt

Inhaltsstoffe (pro kg) Zusatzstoffe RP 170 g Organische Säuren VES 13.5 MJ Carbohydrase Lys 12.1 g Phytase Ca 7.5 g Vitamine P 5.5 g Spurenelemente

Empfohlene Einsatzdauer und -menge
Während ca. 10 bis 14 Tagen nach dem Einstallen, Vormast- oder Mastfutter verschneiden.